Gemeinwohl-Ökonomie Bilanzierung.

Gemeinwohl-Ökonomie Bilanzierung.

Wir begleiten Unternehmen, Gemeinden und Bildungseinrichtungen bei dem Prozess der Bilanzierung nach der Wertematrix der Gemeinwohl-Ökonomie. Für die breitflächige Etablierung eines ethischen Wirtschaftssystems in Europa wird das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie auch vom Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) empfohlen. Werden Sie mit uns zu einem Pionier in Ihrer Branche für eine gemeinwohlorientierte Welt.

Was bedeutet Gemeinwohl-Ökonomie?

Die Gemeinwohl-Ökonomie versteht sich als ein alternatives Wirtschaftsmodell, dessen Ziel das ´Gute Leben für Alle´ ist. Im Zentrum steht das Prinzip, dass Unternehmen mit einer ethischen und wertebasierten Grundausrichtung auf das Wohl Aller, das Gemeinwohl achten und sich aktiv für dieses Gemeinwohl einsetzen. Die Grundwerte der Gemeinwohl-Ökonomie sind:

  • Menschenwürde
  • Solidarität & Gerechtigkeit
  • Ökologische Nachhaltigkeit
  • Transparenz & Mitbestimmung

Was bewirkt die Gemeinwohl-Ökonomie?

  • Weiterentwicklung des klassischen Wirtschaftsmodells hin zu einem ethischen
  • Langlebige, nachhaltige Produkte setzen sich durch
  • Wertschöpfung bleibt in der Region
  • Gute und sinnvolle Arbeitsplätze werden geschaffen
  • Wirtschaftliche Beziehungen werden wieder menschlicher
  • Potenziale für eine sinnvolle Umwelt-, Klima- und Sozialpolitik eröffnen sich

Wofür steht die Gemeinwohl-Ökonomie?

  • Die Gemeinwohl-Ökonomie ist der Aufbruch zu einer ethischen Marktwirtschaft. Das Ziel dieses neuen Wirtschaftsparadigmas ist nicht die Vermehrung von Geldkapital, sondern das ´Gute Leben für Alle´.
  • Die Gemeinwohl-Ökonomie setzt die Menschenwürde, die Menschenrechte und die ökologische Verantwortung als Gemeinwohlwerte auch in der Wirtschaft um.
  • Wie diese Werte im unternehmerischen Alltag gelebt werden bzw. gelebt werden können, zeigt die Gemeinwohl-Matrix
  • Anhand der Gemeinwohl-Matrix erstellen Unternehmen eine Gemeinwohl-Bilanz. Im Gemeinwohl-Bericht erklären sie die Umsetzung der Gemeinwohlwerte sowie ihr Entwicklungspotential und nehmen eine Bewertung innerhalb eines Punktesystems vor. Gemeinwohl-Bericht und Gemeinwohl-Bilanz werden extern überprüft (Audit) und im Erfolgsfall vom bilanzierten und dann zertifizierten Unternehmen veröffentlicht. So werden die Leistungen für das Gemeinwohl der Allgemeinheit bekannt gemacht.
Es ist unsere tiefe Überzeugung, dass die großen Gesellschafts- und Wirtschaftsfragen unserer Zeit nur dann in nachhaltige Geschäftsmodelle transformiert und in Organisationen ganzheitlich gelebt werden können, wenn Entscheider und Führungsverantwortliche sich als Mensch den existentiellen Fragen des Lebens stellen.

Anabell & Oliver Dreber

Was ist die Gemeinwohl-Matrix?

Die Gemeinwohl-Matrix besteht aus 4 x 5 = 20 Themen, die eine Orientierungshilfe für die Bewertung des Beitrags einer Organisation zum Gemeinwohl bieten. Sie ist ein umfassendes, wertezentriertes Instrument, um alle Dimensionen ethischen Verhaltens zu berücksichtigen.

Die Gemeinwohl-Bilanz basiert auf der Gemeinwohl-Matrix. Unternehmen, Gemeinden, Bildungseinrichtung, Vereine, Genossenschaften u.v.m. können eine Bilanz erstellen, um ihren Beitrag für `Das gute Leben für Alle` zu beschreiben.

Die Gemeinwohl-Bilanz und Gemeinwohl-Matrix beruhen auf den 4 grundlegenden Werten:

  • Menschenwürde
  • Solidarität & Gerechtigkeit
  • ökologische Nachhaltigkeit
  • Mitbestimmung & Transparenz

Passende online Programme:

News
Mit der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) zur ethischen Unternehmensführung

Close Icon
Close Icon

NEWSLETTER:

Immer aktuell mit dem Newsletter vom HaraDo Institut und der Online-Akademie