Joe Jürgen Schmitt

Senior Business Consultant

Frage 1: Nenne 3 Dinge, die man unbedingt von Dir wissen sollte?

Mein Eintritt in die Berufswelt war der Maschinenbau mit Schicht und Akkordarbeit nach der Ausbildung. Das hat meine Sicht auf die Welt der Arbeit nachhaltig geprägt.

Ich nehme Organisationen aus mehreren Perspektiven wahr. Ich verbinde die systemische, menschliche und operative Perspektive zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung des Systems Organisation.Jede Organisation ist anders. Im Fokus meiner Arbeit steht immer die Viabilität. Nur was gangbar, machbar und funktional ist, kann erfolgreich sein. Machen, was zählt.

Frage 2: Die Welt ist vuca. Wobei hilfst Du deinen Kunden?

Die spezifischen, äusseren Kontexte der Organisation zu analysieren und daraus interne Handlungen für die Organisation abzuleiten. Alles Handeln beruht auf Hypothesen, die durch iteratives Handeln, Austausch und Reflexion auf Relevanz und Wahrhaftigkeit überprüft werden müssen. Das beginnt bei strategischer Arbeit, dem Gestalten von konkreten Lösungen bis hin zur Integration in den Alltag der Organisation. 

Die wichtigsten Handlungsfelder sind Attraktivität, Technologie, Kollaboration, Agilität, Innovation und People & Culture.

Frage 3: Was ist der für dich wichtigste Hebel, wenn es um personales und/ oder organisationales Wachstum in Unternehmen und Organisationen geht. Was ist deine Perspektive?

Der wichtigste Hebel ist das Erkennen von ungenutzten Ressourcen. Das bedeutet immer Zwischenräume in Handlungsräume zu verwandeln. Ich habe die Perspektive des C-Levels und blicke auf die gesamte Organisation, die Subysteme und deren Wechselwirkungen. Persönliches und organisationales Wachstum sind untrennbar verbunden, menschliche Systeme und technische Systeme funktionieren nur, wenn Resonanz entsteht.

← Zurück
Close Icon
Close Icon

NEWSLETTER:

Immer aktuell mit dem Newsletter vom HaraDo Institut und der Online-Akademie