Wilfried Pütz

Principal Consultant / Trusted Advisor

Frage 1: Nenne 3 Dinge, die man unbedingt von Dir wissen sollte?
 
Aufgrund meiner langjährigen Berufserfahrung, in der ich u.a. 20 Jahre lang als Vorstand bzw. Geschäftsführer unterwegs war, habe ich mir ein sehr breites und fundiertes Wissen im Hinblick auf operative und strategische Themen im Rahmen der Unternehmensführung angeeignet.
 
Insbesondere strategische Themen wie

  • Vision & Leitbild,
  • Positionierung,
  • Strategieentwicklung sowie
  • Aufbau eines Masterplans für die kommenden 5 Jahre bearbeite ich sehr gerne und gebe hier methodische Hilfestellung.

Das Ganze muss aber am Ende aus meiner Sicht immer sehr handlungs- und ergebnisorientiert ausgerichtet sein; ansonsten bin ich nicht zufrieden.
 
Somit kennzeichnen 3 Begriffe mich recht gut: Stratege, Generalist & Pragmatiker
 
Frage 2: Die Welt ist vuca. Wobei hilfst Du deinen Kunden?
 
Das unternehmerische Leben ist von vielen Unwägbarkeiten und wenig Stetigkeit geprägt. Dies muss man annehmen und mögen. Ansonsten hat man extrem viele Stresssituationen zu durchstehen. Mein Grundsatz ist immer: Ruhe sowie einen kühlen und klaren Kopf zu bewahren, um sich dann auf die wichtigen Dinge zu fokussieren, zielgerichtete Handlungspläne zu entwickeln und in Alternativen zu denken.
 
Dies ist für viele Unternehmer eine große Herausforderung, da sich viele von Ihnen aufgrund ihrer charakterlichen Eigenschaften und ihrer Verhaltenspräferenzen hiermit schwer tun, um nicht zu sagen in Panik verfallen.
 
Für diese Menschen möchte ich der Fels in der Brandung sein, der ihnen Sicherheit und Stabilität vermittelt, mit analytischem Sachverstand die Ursachen identifiziert, um passgenaue Handlungsmaßnahmen zu entwickeln.
 
Frage 3: Was ist der für dich wichtigste Hebel, wenn es um personales und/ oder organisationales Wachstum in Unternehmen und Organisationen geht. Was ist deine Perspektive?
 
Organisationales Wachstum wird aus meiner Sicht in einem wesentlichen Umfang von den Teams, Gruppen und/oder Abteilungen eines Unternehmens getrieben. Es sind nach meiner Kenntnis die Unternehmen am erfolgreichsten, die einen gemeinsamen mindset entwickelt haben und somit sehr vertrauensbasiert miteinander umgehen bzw. arbeiten, weil die Ausrichtung und Zielorientierung geklärt ist.
Dies ist aus meiner Sicht eine essentielle Grundlage um den Diskurs um die besten Lösungen im Unternehmen anzuregen, so dass andere Meinungen und Sichtweisen aktiv in die Diskussion eingefordert werden, dies auf hohe Akzeptanz stößt und verhindert, dass andere Sichtweisen als persönliche Kritik verstanden werden.
 
Denn nur so wird am Ende des Tages die getroffene Entscheidung mitgetragen und ein gemeinsames committment erzielt, so dass erkannt wird, gemeinsam sind wir erfolgreicher als jeder alleine.gen und ein gemeinsames committment erzielt, so dass erkannt wird, gemeinsam sind wir erfolgreicher als jeder alleine.

← Zurück
Close Icon
Close Icon

NEWSLETTER:

Immer aktuell mit dem Newsletter vom HaraDo Institut und der Online-Akademie